Artikel von: Johannes

18

12

Advent, Advent ein Lichtlein brennt – …dann vier

Der Schwarzzeltvolk Adventskalender!

Jeden Adventssonntag  werden wir euch hier ein Foto als Desktop-Hintergrund für euren Rechner schenken. Vier Mal bündisches Leben in seiner schönsten Form, zum Mitnehmen, Installieren und jeden Tag daran erfreuen.

Der heutige vierte (und bekanntlich letzte) Advent bringt Schnee, zumindest ein wenig, im Hintergrund. ;)
Ich hoffe euch hat unser kleiner Adventskalender sowie dessen Inhalte gefallen.
Wir wünschen an dieser Stelle schon mal schöne Feiertage sowie einen guten Rutsch.

Ihr könnt euch das Foto in drei verschiedenen Größen runterladen, passend für die gängisten Bildschirmauflösungen. Klickt dafür einfach auf einen der unten stehenden Links.

 

{filelink=13}

 

{filelink=12}

 

{filelink=11}

 

Autor:

11

12

Advent, Advent ein Lichtlein brennt – …dann drei…

Der Schwarzzeltvolk Adventskalender!

Jeden Adventssonntag  werden wir euch hier ein Foto als Desktop-Hintergrund für euren Rechner schenken. Vier Mal bündisches Leben in seiner schönsten Form, zum Mitnehmen, Installieren und jeden Tag daran erfreuen.

Der dritte Advent bringt etwas Fernweh und Wanderlust auf eure Bildschirme.

Ihr könnt euch das Foto in drei verschiedenen Größen runterladen, passend für die gängisten Bildschirmauflösungen. Klickt dafür einfach auf einen der unten stehenden Links.

{filelink=8}

 

{filelink=9}

 

{filelink=10}

Autor:

04

12

Advent, Advent ein Lichtlein brennt – …dann zwei…

Der Schwarzzeltvolk Adventskalender!

Jeden Adventssonntag  werden wir euch hier ein Foto als Desktop-Hintergrund für euren Rechner schenken. Vier Mal bündisches Leben in seiner schönsten Form, zum Mitnehmen, Installieren und jeden Tag daran erfreuen.

Zum zweiten Advent gibt es etwas Feuer für die kalten und stürmischen Zeiten.

Ihr könnt euch das Foto in drei verschiedenen Größen runterladen, passend für die gängisten Bildschirmauflösungen. Klickt dafür einfach auf einen der unten stehenden Links.

{filelink=5}

 

{filelink=6}

 

{filelink=7}

Autor:

25

11

Gardensurfing – Private Gärten als Zeltplätze

Langsam kommt das Gefühl, das Gefühl der Ferne. Tagsüber durch die Natur wandern und abends unter dem Sternenhimmel einschlafen. Jetzt, wenn die kalte,weiße Jahreszeit kommt werden die letzten Reserven der tollen Erinnerungen des letzten Sommers ausgeschöpft – Zeit nach vorne zu schauen und die Fahrten fürs nächste Jahr in Angriff zu nehmen. Na, schon Gedanken gemacht wo es hin gehen soll?

Falls ihr morgens schon wissen wollt wo ihr euch am Abend betten werdet solltet ihr bei diesen Websiten mal vorbeischauen:

Freagle.org

Die erste ist freagle.org, ein Communitybasierte Zeltplatzverzeichnis,  laut eigener Aussage ein „Gastfreundschaftsnetzwerk“. Der Gründer, Gerrit Hussmann,  ist übrigens selbst Pfadfinder.

weiterlesen…

Autor:

28

10

Osterhajk 2012

Jedes Jahr in der Woche nach Ostern, trifft man sich im Rheinland für eine Fahrt der besonderen Art. Der Osterhajk ist eine „Schnitzeljagd für Große“, man trifft sich an einem Startort und läuft eine Woche lang von Station zu Station ohne dabei zu wissen wo man am nächsten Tag sein wird.
An den Stationen warten Aufgaben die es gemeinsam in der Gruppe zu lösen gilt. Die Aufgaben stehen jedes Jahr unter einem besonderem Motto, 2012 wird es der Wilde Westen sein.

Wenn man an einer Station die Aufgaben erledigt hat geht es weiter zur nächsten, vorher muss jedoch noch was wichtiges gemacht werden, man muss herausfinden wohin die Reise geht. Dafür gibt es immer ein Rätsel, manchmal leicht manchmal sehr schwer. Pfadfindergrundlagen sollten auf jeden Fall in der Vorbereitung studiert werden. Doch was passiert wenn man das Rätsel nicht lösen kann? Man bekommt gleichzeitig mit dem Rätsel die Lösung, der sogenannte Notbrief. Jedoch ist die Lösung besonders verpackt. Dabei ist den Ausrichtern keine Grenzen gesetzt, ob die Lösung nun in einem mit Wasser gefülllten Luftballon steckt, relativ zerbrechlich und umständlich zu tranportieren oder ob er in einem Ziegelstein einbetoniert wurde und somit jede Gruppe 20 Kilometer einen Ziegelstein durch die Gegend schleppen darf, ist dabei alleinig die Entscheidung der Veranstalter. Die Gruppe muss den ungeöffneten Notbrief an der nächsten Station wieder abgeben sonst gilt der Notbrief als geöffnet und es gibt Punkteabzug. weiterlesen…

Autor:

Seite 2 von 3123