06

09

Der Fahrtenmoment 2012 – Platz 1

Heute heißt es: And the winner is…
Wir haben in der Redaktion abgestimmt und am Ende hat ein Bild gewonnen, das man vielleicht auf den ersten Blick gar nicht auf der Rechnung hatte. Aber bei unserem ersten Platz stimmt einfach alles. Die Stimmung die das Bild ausdrückt und die Beschreibung des Momentes in dem es entstanden ist.

Vielen Dank noch einmal an alle die an unserer Aktion teilgenommen haben. Wir haben uns über jeden einzelnen Beitrag gefreut. Am Ende musste ein Beitrag ausgewählt werden und es wurde:

Der Fahrtenmoment 2012 von Jenny Steffens:

Wir waren auf dem See Lelong nahe der norwegischen Grenze unterwegs.
Das Bild ist am Bergfest entstanden.

Eigentlich hatten wir geplant am Bergfest lecker essen zu gehen und uns einen Campingplatz mit Duschen und sogar einer Waschmaschine zu gönnen. Doch leider stellte sich Lennartsfors als ein sehr! kleiner Ort heraus. So wurde aus dem Essen zwei Burger und zweimal geschnetzeltes mit Fritten und leider war auch der Campingplatz zu weit entfernt, sodass wir gezwungen waren in der bereits beginnenden Abenddämmerung zurück zu paddeln um uns einen Schlafplatz zu suchen. Das führte zu einem weiteren Problem, da wir auch geplant hatten in Lennartsfors einkaufen zu können und nun mit den restlichen Vorräten noch zwei Tage auskommen mussten.

Das alles hat die Stimmung natürlich erstmal deutlich gedrückt. Wir waren müde und Muskeln und Gelenke schmerzten schon seit einigen Tagen und zu allem Überfluss hatten wir nun verdammt antregende 20 Km vor uns und nur für anderthalb Tage Essen.

Doch dann hat sich die Stimmung auf einmal um 180° gedreht. Die beiden Mädels (13;15), die vorher eher paddelfaul und moserig waren, sind als sie unsere Lage erkannt haben richtig aufgeblüht und haben kurzerhand beschlossen die ganze Nacht durchzupaddeln. Die Stimmung war selten so gut wie an diesem Abend. Und so haben wir, föhlich singend, die Kanus aneinander gebunden und sind im Abendrot gepaddelt als das Bild entstanden ist.

05

09

Der Fahrtenmoment 2012 – Platz 2

Es folgt Platz 2 unserer Aktion „Der Fahrtenmoment 2012“ und wieder kommt das Foto aus dem Zugvogel. Wenn uns nicht alles täuscht sogar aus der gleichen Gruppe wie unser Platz 3. Coole Fahrten, die die Jungs da machen. Davon würden wir gerne mehr bei uns lesen.

Viel Spaß mit Platz 2:

Von Markus Kuhn aus dem Zugvogel, Deutscher Fahrtenbund.

Dieses Foto entstand in der Slowakei, als wir zwei Nächte lang auf Güterzügen das halbe Land durchquerten. Spannend wurde es immer, wenn man sich vor den Bremsern und andern Bahnarbeitern verstecken musste, das hatte etwas von Räuber & Gendarm!
Wenn dann die Züge losfuhren und wir zwischen den Waggons hängten, die kalte Nachtluft ins Gesicht schnitt und wir mit ohrenbetäubendem Lärm ins Unbekannte ratterten, da spürten wir ein neues Gefühl von Freiheit!

04

09

Der Fahrtenmoment 2012 – Platz 3

Diese Woche präsentieren wir auch die ersten drei Plätze unserer Aktion „Der Fahrtenmoment 2012“. Wir freuen uns, dass so viele Leser mitgemacht haben. Herzlichen Dank dafür! Die Wahl der drei besten Beiträge, die wir hier zeigen ist uns nicht leicht gefallen und das Ergebnis war am Ende wirklich knapp.

Aber genug gelabert hier kommt Platz 3:

Von Bruno Langbehn aus dem Zugvogel, Deutscher Fahrtenbund.

In Rumänien kamen wir an einen Stausee, doch wie sollte es von dort weitergehen? Die erhoffte Busverbindung in die nächstgrößere Stadt gab es in dem Ort nicht, den gleichen Weg zurückzulaufen war für uns keine Option, den See zu umrunden war uns zu weit – blieb nur noch der direkte Weg. Und ein Floß wollten wir schon immer mal bauen!

27

08

Der Fahrtenmoment 2012 – Noch vier Tage

Noch vier Tage Zeit um an unserer Aktion „Der Fahrtenmoment 2012“ teilzunehmen.

Wir suchen den ultimativen Moment der eure Großfahrt einmalig gemacht hat. Festgehalten in einem Foto und beschrieben mit wenigen Worten. Egal, ob es eine Begegnung mit Fremden Menschen, der tolle Kohtenplatz oder die besondere Stimmung am letzten Abend war. Lasst uns an diesem Moment teilhaben.

Mitmachen könnt ihr noch bis einschließlich Donnerstag. Also genug Zeit noch einmal die Fotos der vergangenen Fahrt zu sichten. Übrigens, es dürfen natürlich auch Lager-Momente teilnehmen.

Unter allen Einsendungen verlosen wir auch eine Kleinigkeit.
Was genau und wie ihr mitmachen könnt er erfahrt ihr hier.

23

08

Eine freie Minute für Alltägliches… 2

Eine freue Minute für Alltägliches… ist eine Kolumne von Joschko aus dem BdP Bayern. Er lenkt darin seinen Blick immer wieder auf alltägliche Gegenstände die uns Bündische begleiten.

Ein Pulli dürfte schon oft als Ersatz hergehalten haben! Ansonsten gibt es sie mittlerweile aufblasbar, selber aufblasbar, mit leichten Styroporkügelchen gefüllt und in vielen weiteren Ausführungen.

Daheim dürften die üblichsten Füllungen aus Schaumstoff und der wahrscheinlich immernoch sehr hoch geschätzten und unübertrefflichen Daune bestehen. Früher wurde eine ganze Zeit lang vor allem Stroh hergenommen, um das Haupt des Schlafenden ausreichend zu stützen. Für viele selbstverständlich, für manche auch auf Fahrt unabdingbar: das Kissen!

Was kann man nicht alles feines damit anstellen! Kissenschlachten und Kissenburgen! Wer das Kissen wohl erfunden hat? Wikipedia gibt auf jeden Fall keinen Aufschluss darauf, was vielleicht auch besser so ist. So ist es schlichtweg einfach und genial!

Na dann mal: gut Nacht!

Seite 25 von 38« Erste...1020...2324252627...30...Letzte »