Kategorie: Fahrt

07

12

Asienfahrt – Zweite Passage – Ulan Bator bis Karakorum

Hier folgt die Fortsetzung von Asienfahrt – Erste Passage, viel Spaß beim Lesen!

Ein kleines Guesthouse direkt im Zentrum von Ulan Bator ist der Ort zum Ausruhen von den vier Wochen in der Mongolei, Kräfte tanken und Material reparieren, Gedanken und Erinnerungen sortieren und auf Neues gefasst machen.

P1040025

German Döner in Ulan Bator

weiterlesen…

Autor:

16

11

Rumänien du zauberhafter Balkanstaat

Rumänien, das Land mit den Karparten im Osten. Lulu war dort diesen Sommer unterwegs und berichtet uns davon.

Abstieg-Lichtspiele-im-Tal

Abstieg – Lichtspiele im Tal

„Lass mal dieses Jahr zusammen wegfahr’n,… in’ Osten tramp´n oder so!“ plapperte mir Mareike mitten in der Hamburger Singerunde ins Ohr. „Jo…geht klar!“ – Und schon war die gemeinsame Fahrt beschlossene Sache.
Als wir uns ein halbes Jahr später fünf Tage vor Abreise nach klassisch bündisch spontaner Manier das erste Mal auf ein Bier in meiner WG trafen und einen alten Schulatlas aufschlugen hatte Ich zugegeben schon ein wenig Zweifel. Schnell wurden diese durch unsere aufkommende Euphorie überspielt und man begann zu träumen von Georgien, Istanbul, Budapest den Karpaten oder doch lieber in den Kaukasus? „Nee, das ist mir zu warm, dies zu westlich und dort war ich ja schon mal!“. Letztendlich kam dann doch alles anders als gedacht: Sören rief an, er wolle plötzlich mitwandern und Mona brauche noch eine Trampeskorte nach Baja Mare in Rumänien, wo sie Freunde besuchen wollte. Damit war alles ganz einfach wir wollten also in zweier Gruppen lostrampen und uns ein paar Tage später in Baja Mare in Rumänien wiedertreffen um dort Mona auszusetzen und um dann irgendwo in der Nähe die Karpaten zu bezwingen.

weiterlesen…

Autor:

05

11

Asienfahrt – Erste Passage: Baikalsee-Mongolei

„Liebe Redaktion, wäre das was fuers Schwarzzeltvolk? Falls ja, musst du das unbedingt nochmal Korrektur lesen, hab das im Eingangsbereich einer Mongolischen Bibliothek zwischen kaffekochenden Hausfrauen geschrieben, wobei der PC jedes Mal abstürzte als die den Wasserkocher anschmissen… It is the mongolian way…“

Am Baikalsee

Eigentlich schon lange dem aktiven Gruppenleben entschwunden, brechen Olli und Wooki am Morgen des 1. September 2015 zur ganz großen Fahrt Richtung Asien auf. Einen guten Plan im Gepäck: Russland, Mongolei, China, Vietnam, Laos, Thailand und nochmal Vietnam, solange es die Touristen-Visa für kleines Geld zulassen und das Ganze so lange auf Schiene oder Straße wie irgend möglich. Das Zeitfenster geht bis Ende Februar 2016.

weiterlesen…

Autor:

19

06

„Wir kamen einst von Avignon und wollten weiter nach Garons“

P1040503Katze berichtet über die Fahrt mit ihrer Sippe vor Ostern. Es führte sie nach Südfrankreich mit einem Kurzbesuch in Garons, der Partnerschaftsgemeinde von Flörsheim-Dalsheim.

Es war bereits dunkel als wir mit dem TGV in Frankreich, genauer gesagt in Avignon, ankamen. Der starke, kalte Wind pustete uns beinahe um und es schien uns fast unmöglich gegen ihn anzukommen.

„Katze, bist du dir sicher, dass wir hier richtig sind? Du hattest etwas von 20°C aufwärts erzählt und nicht von eisigen Wind direkt ins Gesicht.“ , hörte ich nur noch eine übermüdete Mädchenstimme gegen den Wind fiepen.

Natürlich waren wir an unserem ersten Etappenziel, in Avignon, angekommen, allerdings spät abends, sodass wir uns alle nur noch nach unserem Schlafsack und einer ruhigen Nacht sehnten.

Doch dabei blieb es nicht. Mit den Worten: „Katzeee, ich muss dringend auf’s Klo, ich brauch ’ne Taschenlampe“, wurde ich aus meinem Schlaf gerissen und mit „Mist, ich glaube, ich habe eine Blasenentzündung, gute Nacht!“, in den Schlaf verabschiedet.

Die Vermutung bestätigte sich am nächsten Morgen. Ein Mädel hat eine Blasenentzündung und das auf Fahrt. Es blieb uns nichts anderes übrig, als einen Arzt aufzusuchen. Wir fragten in einer Apotheke nach dem nächstgelegenen Arzt. Man gab uns einen Zettel mit der Adresse des Arztes und sagte uns freundlich, dass wir den Weg finden werden. Wir sind ja schließlich Pfadfinder.

weiterlesen…

Autor:

20

02

Von Mühen und Freuden der ersten Fahrt – Osterfahrt ins Mühlbachtal

Erschienen in myrrhenstreu 17 / 2014 – Die Postille des phoenix

Drei altgediente Vagabunden und sechs absolute Neulinge – so sah die Fahrtenmannschaft aus, die sich das schöne Mühlbachtal südlich von Nassau als Fahrtenziel ausgewählt hatte. Wir kamen spät am Ausgangspunkt der Fahrt an. Was daran lag, dass wir zuvor einen langen Abend mit Axi auf dem Phoenixhof mit viel Singen und Erzählen verbracht hatten. Das war gut eine Woche, bevor er starb. 

DSC09814

weiterlesen…

Autor:

Seite 2 von 1012345...10...Letzte »