Getaggt mit: Tipp

14

10

Chrissis Ausrüstungstipps: Die Hopo-Frage

Vor einigen Monaten ging ein großer Schreck durch die Halstuchträgerszene: Der Fabrikant unserer geliebten Alu-Hordentöpfe hat die Produktion eingestellt. Wo gibt’s nun  Ersatz? Und was davon ist brauchbar?
In ihrem ersten Ausrüstungstipp für schwarzzeltvolk gibt Chrissi drei Tipps für Alternativen am bündischen Herd.

Die Billig-Lösung aus der Outdoor-Branche

Die Ausrüster der großen Verbände haben ganz schnell verschiedene Ersatzvarianten auf ihre Homepages gestellt. Zunächst die „Hordentöpfe“ der Firma Relags, aus Alu zwar, aber mit abgerundetem Boden und ohne Überfalldeckel, d.h. ohne Bratpfanne. Außerdem rastet der Henkel nicht ein, d.h. er kann ins Feuer kippen und dort sogar wegschmelzen. Größen: 4,5 Liter, 8,5 Liter, 12,5 Liter. Hier ein Beispiel weiterlesen…

Autor:

19

09

Singen, Tanzen, Musizieren auf der Burg Trifels

Zum 28. Mal trifft man sich dieses Jahr in Annweiler am Trifels um gemeinsam zu singen, zu tanzen und zu musizieren. Wir berichten wie eine Trifels in etwa abläuft.

Die Trifels, das ist ein Singetreffen der etwas anderen Art. Das Motto „Singen, Tanzen, Musizieren auf Burg Trifels“ sagt schon aus, dass es mehr ist als ein einfaches Singetreffen. Einen Wettstreit, wie man ihn vielleicht erwartet, gibt es nicht.

Seit 1983 trifft man sich jedes erste Oktoberwochenende in Annweiler und verbringt die Tage im Internat, das ist nämlich der eigentliche Veranstaltungsort weiterlesen…

Autor:

30

08

54 Geschichten, eine Idee – Ein Buch erzählt aus dem Leben von Pfadfindern

Unter dem Titel „54 Geschichten, eine Idee – Pfadfinder erzählen von Wendepunkten“ hat die Stiftung Pfadfinden ein Buch herausgegeben. Wie der Titel schon sagt erzählen darin 54 Pfadfinder und Pfadfinderinnen von besonderen Momenten in ihrem Leben. WoHei hat sich das Buch angesehen und sich eine Meinung dazu gebildet.
Unser Dank gilt der Stiftung Pfadfinden, die uns ein Exemplar des Buches zu Verfügung gestellt hat.

54 Geschichten von Pfadfindern, die aus ihrem Leben erzählen. Gesammelt in einem Buch. Ehrlich gesagt fand ich die Idee spontan ziemlich cool. Ich meine, wer Pfadfinder ist, der hat sicher jede Menge zu erzählen.
Wenig später dachte ich dann: Hm, vielleicht auch ein Buch in dem sich alte Leute an frühere Zeiten erinnern in denen ja bekannter Maßen alles besser war.

Wenig später hatte ich das Buch und konnte mir eine eigene Meinung bilden.

Beim ersten Duchblättern des Buchs fällt mir sofort auf, dass tatsächlich einige der Autoren nicht mehr zu den jüngsten gehören. „Alter 84, Alter 66 oder Alter 71“ steht da zum Beispiel neben den Portraits am Ende jeder Geschichte. Aber es gibt auch jüngere Erzähler, und dass man keine Zwölfjährigen um ihre Autorenschaft gebeten hat ist auch logisch. Außerdem spielen die erzählten Geschichten in ganz unterschiedlichen Lebensabschnitten. weiterlesen…

Autor:

25

08

Pimp my Fahrtenessen: Resten eine Chance geben

Es ist der letzte Tag auf unserer Fahrt. Die Kräfte sind so langsam dahin, genau wie unsere Vorräte. Einkaufen war einfach nicht drin in den letzten Tagen. Oder besser gesagt: Wir hätten unseren Plan ändern müssen, die Berge verlassen, nur um in einem Ort zu kommen der ein Geschäft hat. „Nö“, dachten wir, „Kommt gar nicht in Frage.“ So schlimm würde es nicht schon nicht werden, ein paar trockene Nudeln würden schon noch übrig bleiben. weiterlesen…

Autor:

19

08

Tipp: Sängerfest auf der Burg Rabenstein

Es gibt sie verstreut in ganz Deutschland und auch über das ganze Jahr verteilt: die Singewettstreite und Sängerfeste, irgendwie sind sie alle gleich aber jedes hat seine Eigenschaften welche es einzigartig werden lässt.

Das Sängerfest auf der Burg Rabenstein ist schon deshalb besonders weil es auf einer einsamen Burg Mitten im Wald stattfindet. weiterlesen…

Autor:

Seite 6 von 7« Erste...34567